SignalTracing:

Markttrends frühzeitig erkennen und bewerten

Geschätzter Besucher,
bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass das Projekt bereits beendet ist und die Demo den damaligen Stand zum Projektende entspricht und etwaige spätere Änderungen an den Schnittstellen zu Fehlfunktionen führen kann. Die Arbeit an dem Thema ist seit dem weiter fortgeführt worden unter dem Thema Science Analytics (SciTics). Informationen zu Science Analytics finden Sie unter: http://scitics.semavis.net.

Wer die Zeichen der Zeit erkennt, hat einen Vorteil am Markt. Je früher dies möglich ist, desto besser. Im Verbundprojekt „Signal Tracing“ entwickelte die Gruppe Semantik Visualisierung am Fraunhofer IGD zusammen mit den Partnern C21 Consulting und ConWeaver eine Lösung, um Markttrends frühzeitig erkennen und bewerten zu können. Unternehmen müssen Trends frühzeitig identifizieren und mit Markt- und Technologieentwicklungen gezielt umgehen, um auf den steigenden Wettbewerbsdruck und die schnelle Veränderungen in ihrer Branche reagieren zu können. Sie müssen frühe Anzeichen aus der großen Menge an verfügbaren Informationen herausfiltern, um rechtzeitig die Weichen richtig zu stellen.

Für die Erkennung schwacher Signale wird der Mehrwert der Semantik Visualisierungen genutzt, da diese frühen Signale sehr vielschichtig sind. Im Hintergrund arbeiten semantische Technologien der Conweaver GmbH, mit denen die inhaltliche Bedeutung von Informationen erkannt werden kann. Ausgehend von dieser inhaltlichen Bedeutung ermöglicht die Semantik Visualisierung Rückschlüsse auf signalgebende Bedeutungen.

Signal Tracing (HA-Projekt-Nr.: 290/11-35) wurde im Rahmen von „Hessen ModellProjekte“ aus Mitteln der LOEWE – Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz, Förderlinie 3: KMU-Verbundvorhaben gefördert. Das Projekt lief 18 Monate und wurde erfolgreich abgeschlossen.

Signal Tracing ist das Resultat des gemeinsamen Vorhabens und eine SemaVis-Technologie.



Kontaktieren Sie uns für den Zugang zum Demonstrator oder zur Beantwortung von Fragen:

Sie können uns gerne per E-Mail kontaktieren.

signaltracing [at] igd [dot] fraunhofer [dot] de

Gefördert durch: